Olivenöl nähere Informationen

Palombella

 

AZIENDA AGRICOLA PALOMBELLA

INFORMATIONEN ÜBER

OLIO EXTRA VERGINE

DI OLIVA

LA PALOMBELLA

Informationen über die letzte Ernte und Anmeldung als Erntehelfer

 

info@palombella.one oder direkt hier: >>

 

 
 
 
 

Wissenswertes zu Qualität, Anbau, Ernte und schonenden Weiterverarbeitung

 

"La Palombella"

Extra vergine Ölen

 

Das "La Palombella" Bio-Olivenöl hat Premiumqualität.

Geschmack: Hauch von Eichenduft, nussig, grasig, artischockig und pfeffrig im Abgang

 

Analysewerte:

Das Öl hat einen sehr niedrigen Säurewert von 0,22/0,32 mg

Olivenöle der ersten Güteklasse müssen einen Säuregehalt von unter 0,8 % haben,gute Öle haben einen Säurewert von unter 0,3 %. Dies ist ein Gradmesser für die umsichtige und schonende Verarbeitung unserer handgeernteten Oliven.

 

Der Peroxidwert liegt bei 0,14/0,20 meq. Dieser Wert weist darauf hin, inwieweit das Olivenöl Oxidation ausgesetzt war. Das bedeutet, dass eine schnelle Verarbeitung nach der Ernte den Wert verbessert. Bei uns werden die  Oliven bereits so schnell wie möglich nach der Ernte schonend weiterverarbeitet. 

Bei "extra vergine - Ölen" darf dieser nicht höher als 20 meq sein. Da liegen wir bei den meisten Pressungen deutlich unterhalb.

  

Der Polyphenolwert liegt zwischen 220 und 240 mg/kg. Die sog.  Biophenole sind Farb- oder Geschmacksstoffe, Antioxidantien, denen gesundheitsfördernde Wirkung zugesprochen wird.

 

 

allererste Pressung 2018

Olivenanbau und -ernte

150 Bäume, Öl von verschiedenen Olivensorten, einige Bäume haben wir vor 20 Jahren dazu gepflanzt, terra umbra collina.

 

Die Olivenbäume wurden gepflegt und geschnitten, niemals chemisch gedüngt. Die Oliven werden von Hand geerntet, was die Ölqualität erhöht.

 

Olivenhain mit Blick auf das nahe Dorf Montegiove

Weiterverarbeitung

schonend biologisch

 

Die Oliven werden in einer bio-zerifizierten Ölmühle in Città della Pieve gewogen, gründlich von etwaigen Blättern durch ein Gebläse befreit und gewaschen, dann schonend gemahlen und durch ein luftdicht abgeschlossenes Rührwerk eine Stunde fermentiert, dann gelangt der Brei in eine schonende Extraktion in Form einer speziellen Zentrifuge. Am Schluß wird Restwasser durch einen Separator getrennt und das Öl gelangt sofort in einen geschlossenen Palombella- Edelstahlbehälter.

 

Der gesamte Prozess läuft im Temperaturbereich bis maximal 27 ° C ab